arrow-right arrow-new left-arrow close-black right-sign Add Note disabled check-sign close-sign filter icon cart chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up close menu menu arrow-link minus play plus search wishlist wishlist-fill share user email pinterest linkedin facebook instagram snapchat tumblr twitter vimeo youtube subscribe dogecoin dwolla forbrugsforeningen litecoin amazon_payments american_express bitcoin cirrus discover fancy interac jcb master paypal stripe visa diners_club dankort maestro trash App Store

wurde als Lieblingsteil zu deiner Wunschliste hinzugefügt

Wunschliste ansehen

Story

Unsere Brands: OhSevenDays

Unsere Brands: OhSevenDays

von Michael Huynh

vor 3 Monaten

Story

Unsere Brands: OhSevenDays

von Michael Huynh

vor 3 Monaten

Unsere Brands: OhSevenDays

Nachhaltige Extravaganz aus Istanbul. Zeit, etwas hinter die Kulissen zu gucken...

 

OhSevenDays stellt alle Kleidungsstücke aus Stoffresten und -überschüssen her. Diese entstehen während der Kleidungsproduktion und/oder weil sie nicht verkauft wurden. Sog. Deadstock Material.

 

UNOWN: „Woher bezieht ihr euren Stoff?“

Megan: „Wir suchen uns für jede Faser einen Profi und gehen direkt auf ihn*sie zu. So arbeiten wir zum Beispiel eng mit dem größten türkischen Cupro-Hersteller zusammen und screenen die Restposten, die wegen kleinerer Fehler zurückgewiesen wurden.“

 



„Essentially, we make slow fashion from fast fashion's forgotten leftovers.“
— Megan, Gründerin von OhSevenDays

 

UNOWN: „Woher bekommt ihr die Idee für eure tollen Schnitte?“

Megan: „Vielen Dank! Bei dem Design unserer Teile legen wir großen Wert auf Vielseitigkeit. Egal für welche Jahrsezeit: durch Details wie Doppelseitigkeit sind unsere Teile extrem divers. Unsere Inspirationsquellen sind die Natur, die Architektur und natürlich die Vintage-Mode!“

 







UNOWN: „Wie bewältigt ihr diese Herausforderung?“

Megan: „Die Unterstützung nachhaltiger Marken, das Upcycling von Kleidungsstücken, der Kauf von Vintage-Mode und natürlich das Mode-Leasing sind alles Möglichkeiten, die wir nutzen können. Ebenso wichtig ist es, eine Regierung zu wählen, die solche Veränderungen auf höchster Ebene vornimmt.“

 

UNOWN: „Wie bewältigt ihr diese Herausforderung?“

Megan: „Die Unterstützung nachhaltiger Marken, das Upcycling von Kleidungsstücken, der Kauf von Vintage-Mode und natürlich das Mode-Leasing sind alles Möglichkeiten, die wir nutzen können. Ebenso wichtig ist es, eine Regierung zu wählen, die solche Veränderungen auf höchster Ebene vornimmt.“

 




 Megan: „Wir sind große Fans von UNOWN! Euer Ethos und eure Mission, die Modeindustrie zu verändern, ist alles, wofür wir stehen. Wir sind so froh, dass wir so eine erfolgreiche Zusammenarbeit haben. Sobald es den Service in Istanbul gibt, bin ich eure erste Kundin!“






Dein Warenkorb